...alles klar in den USA?
...alles klar in den USA?



...alles klar in den USA?



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Caros Blog
   Annas Blog



http://myblog.de/katja-in-america

Gratis bloggen bei
myblog.de





grüße aus dem amerikanischen Sylt

Moin!

Wie ihr ja alle wisst, bin ich grade mit meiner Gastfamilie auf Block Island. Das ist eine kleine Insel im Staate Rhode Island. Einmal um die Insel sind 16 Meilen, also echt winzig. Hier sind ein "Städtchen" mit Klamotten Läden, Restaurants, Hotels und Ice cream places und sonst ne Menge Strand, 2 Häfen und 2 Leuchttürme. Hört sich erstmal nich grade spektakulär an, und wenn ich euch jetzt noch sage, dass es eigentlich aussieht wie auf ner Nordseeinsel, dann fangt ihr whrscheinlich an zu gähnen. Aber, der riesige Unterschied, und der ist echt gravierend, auch wenn es nicht so scheint ist: OCEAN statt NORDSEE!!!

1. das Wasser ist der Wahnsinn (voll schön warm)

2. Hier gibt es surfer

und 3. der Strand ist einfach wie im Bilderbuch: Kilometerlang, breit und weiß

Jaja. Naja, außerdem ist die Insel wohl sauteuert. Die Mama von Dan hat hier n Haus bzw. ne Villa und da wohnen wir. Beim Frühstück kan man aus dem Fenster die aufgehende Sonne über dem Atlantik bestaunen, und beim Abendessen den Sonnenuntergang über dem neuen Hafen mit all den Yachten. Dan hat mir erzählz, dass das hier nicht so versnobt ist, aber billig ist es ganz sicher nicht. Mittags gehen wir immer essen, aber das ist aj nicht mein Problem. ;-)

Naja. Heute habe ich auch meinen ersten Hummer gegessen. Der wird hier um 4pm gefangen un dum 5pm fährt man zum Hafen und holt den lebendig ab. Erst haben die Kids mit dem gespielt und dann kam er in den Kochtopf. Lebendig. Ihr wisst ja wie das ist... Das ist übrigens der Hummer, den man auch im Bosten, der angeblichen Hummeradresse nr. 1,, bekommt, nur frischer!! Beim essen hat Dan eigentlich meinen Hummer geknackt. Das ist ja echt ne Kunst für sich. Lad mal wen zum Essen ein und mach Humer. Was ne Sauerei. Edel , teuer und geil, aber Arbeit! Ich kam mir vor wie ein Kind, aber wie zum Teufel isst man denn nen Hummer? Keine Ahnung. Also hat mein Hostdad mein Schalentier geöffnet und wie nem kleinen Kind das Fleisch serviert. ;-) Man isst den hier übrigens mit Corn (auch sehr geil und frisch von Bauernhof) und Sprühbutter bze. Lemon or Lime. Ich mochte den mit der Butter am liebsten und die Leute die behaupten der Schwanz wär das beste haben den Körper nicht probiert....yummi! Das war mein heutiger Tag.

Sonst ahbe ich eigentlich immer so bis 12 frei. Da fahr ich dann entweder Fahrrad oder geh zum Strand schwimmen oder laufe in die Stadt und kaufe mir das beste eis meines Lebens (Ihr Italiener hab keine Ahnung!!!! Frag die Amis, die wissen was Eis ist-lecker!). Danch gibts wie gesgat Lunch und dann laufe ich meistens mit Jodie am Starnd lang. Es gibt schlimmeres. Abend kocht Michael dann immer. Das ist der Mann von Dans Mama und der kann kochen. Vorgestern gabs Schwertfisch. Auch nicht zu verachten. Das ist der Unterschied zur Nordsee... sowas gibts nur am Atlantik. Eigentlich war ich ja skeptisch und dachte: Na wat n Urlaub, aber es ist echt wunerschön hier und wir haben unseren eigenen Privatzugang zum Strand und so. ich sag ja n bisschen wie auf Sylt nur ohne das schickimicki.

Am Monatg fahren wir zurück und stoppen noch in Yale. Dan und Alison sind da ja beide zum College gegangen und deshalb wollen die da noch hin. Hab ich nix gegen. Fotos und YALE!!!!! Tarum. Und am Mittwoch geht dann auch die Schule für die Kids los. Da muss ich auch zum College und so nen Placement Test machen. Und am Do hab ich dann meinen ersten Unterricht. Lerne schon fleißig und habe mir so Grammatik Trainer und so gekauft. Man muss ja mal anfangen... Ihr seht ich lebe noch...bin nur busy! Und dann fängt eigentlich erst mein richtiger Alltag an. Krass dass ich schon fast 2 MOnate hier bin. 1/6 ist schon fast rum  und jetzt fängt erst mein Alltag an? Kann das gar nicht gleuben. Das geht hier alles so schnell. ich fühl mich jetzt auch immer wohler in meiner Familie. SO langsam kapier ich wie der Hase hier läuft und deshalb fühl ich mich auch nicht mehr so alleine. Außerdem macht mir die Arbeit mit Jodie, wen sie gut drauf ist, immer mehr Spaß. Um Gotteswilen, ich will das nicht beruflich machen, aber als Au Pair ist das glaub ich spannender als mit normalen Kids. Es ist jeden tag wieder ne Überraschung. Das wars auch erstmal... Ihr könnt mir auch ruhig mal schreiben ;-)

Katja 

29.8.08 05:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung