...alles klar in den USA?
...alles klar in den USA?



...alles klar in den USA?



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Caros Blog
   Annas Blog



http://myblog.de/katja-in-america

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die 4. Woche...

...hat begonnen,

aber ich fang mal mit Sonntag an! :-)

Also an meinem freien Tag war ich, wie gesagt in SoHo unterwegs. Einen Viertel Downtown, das mal als alternativer und kreativer Teil New Yorks bekannt war. Früher (wann auch immer das war), hatten die ganzen Künstler ihre Ateliers hier, aber wie das nunmal so ist, kam nach der Avabtgarde die Masse der Reichen und heute gehört SoHo zu den reichsten Vierteln Manhattens. Trotzdem spürt man noch ein wenig das Künstlerrische. Mag auch daran liegen, dass jezt viele Jungdesigner für Mode, Möbel und sonstwas in SoHo sind. Direkt neben den teuren Marken wie Gucci und so. Es macht auf jeden Fall Spaß durch die Straßen zu rennen. Ein großer Unterschied zu uptown ist auch, dass viele junge Menschen auf der Straße zu sehen sind. Das gibt dem ganzen einen Touch von Studentenviertel. Hat was. Echt.

SoHo grenzt direkt an Little Italy, und deshalb waren wir da auch kurz. Dieser teil gehört wohl zu den berühmteste. neben Chinatown vielleicht. Da aber von dem eigentlichen Italy nicht mehr viel übrig ist, konzentriert sich alles auf eine Straße. die ist aber auch nicht befahrbar und man hört tatsächlich nur Italienisch. Klar ist das tourimäßig. Aber irgendwie hat die Straße auch Charme, weil überall Restaurants und Bars sind. Was wirklich krass ist, ist die Tatsache, dass man von Little Italy direkt nach Chinatown kennt. Da ist man eben noch fast mitten in Rom, geht über die Ampel und guckt aufeinmal über all die kleinen Chinesen drüber, die vergeblich versuchen ihren Ramsch an arme Turis zu verkaufen. Das ist echt ein Paradebeispiel dafür wie schnell man hier von dem einen extrem in das andere kommt. Manhatten halt! :-)

Ach ja, und noch etwas hab ich am WE mal spontan mitgemacht: Mein erster richtiger new Yorker Platzregen. Und das ist erst Regen. Dagegen sind bei uns Gewitter ein schlechter Schwerz. Was da an Wassermassen runterkommt ist in den ganzen "romantischen" Szenen der Filme gar nicht übertrieben dargestellt. Wahnsinn. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass aufeinmal aus einem becker oder kiosk ein Umbrella- Verkäufer wird. Und wie schnell das geht.- Schwups. In chinatown bekommt man dann natürlich die original D&G Regenschirme.

Zu meinem Arbeitsalltag kann ich nur sagen, dass ich heute glaub ich den bis jetzt besten Tag hatte. Jodie war voll gut drauf und hat sich fast die ganze Zeit selbst beschäftigt und ich konnte seelenruhig auf dem riesen Trampolin mit Lauren hüpfen. Ganz schön schweißtreibend, aber echt witzig. Mittlerweile kennen mich die Kids echt gut und scheinen auch Spaß mit mir zu haben. Voll knuffig. Das schwierige ist irgendwie die Zeitplanung. die sind ja beide so um halb 5 da und dann noch essen, also halb 6.

Hmm... was macht man da noch? Oder macht man da überhaupt irgendwas? Und dann hat man ja das Problem, dass Jodie evtl. nicht mitwill etc. Das ist so der einzige Punkt, der mir kopfzerbrechen bereitet.

Morgen Abend ist das erste Clustermeeting. D.h. alle Au Pair von meiner Organisation, die hier in der gegend wohnen treffen sich. Organisiert ist das nicht wirklich, aber immerhin ne gute Chance Leute kennenzulernen. Dan hat mir auch extra früher frei gegeben, damit ich dahin fahren kann. Voll gut. Freu mich da voll drauf. Und ich hab jetzt auch mein erstes Vokabelheft: ein Kinderbuch von Jodie. Das ist echt das beste. Daraus kerne ich jetzt so Alltagsvokabeln, die man in der Schule nie hatte bzw. schon längst wieder vergessen hat. Jaja, fleißig, fleißig!

Also, soweit erstmal.

 See you

Katja 

29.7.08 05:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung